Anlauf- und Beratungsstelle für Betroffene sexuellen Missbrauchs in der Erzdiözese München und Freising

Herzliche Einladung zum Pfingstpilgern 2022

Foto: Josef Friedrich

Vom 9. bis 12. Juni 2022 findet zum 10. Mal das Pfingstpilgern unserer beiden Pfarrverbände statt. Dieses Jahr geht es auf dem Rupertiweg von Traunstein zum Ulrichshögl und der Wallfahrtskirche St. Ulrich.

Am Donnerstag, den 19. Mai, findet eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrheim in Prien statt.

Es begleiten Sie wie jedes Jahr als Pilgerwegsbegleiterin Monika Freund und als Streckenführer Sepp Friedrich.

Es gibt auch die Möglichkeit, sich erst an einem späteren Tag der Pilgergruppe anzuschließen bzw. auch den Pilgerweg früher zu beenden. Ein Begleitfahrzeug übernimmt den Transport für das schwere Gepäck und steht auch für Notfälle unterwegs zur Verfügung.  

Nähere Auskünfte erteilt gerne Gemeindereferent Werner Hofmann. Eine Anmeldung zum Pfingstpilgern ist im Pfarrbüro Prien, Tel. 08051/1010 möglich. Anmeldeschluss ist der 27. Mai.

Für alle näher Interessierten hier der voraussichtliche Streckenverlauf:

  1. Etappe,  Do, 9. Juni,  Traunstein- Inzell

Da der günstigste Zug für uns in Prien um 8:52 Uhr abfährt, sollten wir uns bereits um 8 Uhr in der Pfarrkirche zum Aufbruchsimpuls treffen. Gegen 9:15 Uhr können wir dann in Traunstein aufbrechen. Unser Weg führt über den Hochberg nach St. Johann, einer wunderschönen Kapelle über dem Tal der Roten Traun. Weiter geht es die Traun aufwärts nach Hammer und von da durch die Inzeller Filze in den Ortskern Inzell. Unser avisiertes Tagesziel ist das Alpenhotel Gastager bzw. der Gasthof Kienberger, beide im Ortszentrum. Verfügbarkeit und Preise der Hotels werde ich in den kommenden Tagen abklären. Die Wegstrecke ist auf weiten Teilen angenehm flach und umfasst etwa 22 km; die reine Wanderzeit beträgt etwa 6 Stunden. 

        2. Etappe, Fr. 10. Juni, Inzell- Reichenhall

Unsere Wanderung führt über den Soleleitungsweg zum Jochbergsattel hinauf. Der Jochbergsattel ist mit knapp 1000 m der höchste Punkt unserer gesamten Wanderung. Vom Jochbergsattel führt unser Weg hinunter nach Bad Reichenhall und von da nach Großgmain (Österreich). Geplant ist im Hotel Vöttl, das wir von früheren Pilgertouren her schon kennen, zu übernachten. Diese Etappe umfasst ebenfalls etwa 20 km, erfordert aber Anstiege von etwa 500 Höhenmeter, Wanderzeit ebenfalls etwa 6 Std.

         3. Etappe, Sa. 11. Juni, Reichenhall- Ulrichshögel

Zunächst wandern wir von Großgmain nach St. Zeno (Stiftung der Augustiner Chorherrn und größte romanische Basilika in Bayern) und von da an der Saalach entlang nach Piding. In Innerkirchen, nahe bei Piding, beginnt dann der Aufstieg zum Ulrichshögl, unserm Endziel. Direkt am Gipfel ist unser Wallfahrtsziel, die Kirche St. Ulrich. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Kirche befindet sich das Gasthaus, in dem wir gerne übernachten würden. Die Wegstrecke dieser Etappe ist etwa 16 km lang, die Anstiege moderat. Reine Wanderzeit: 5-6 Stunden.

         4. So, 12. Juni, 10 Uhr Abschlussgottesdienst in St. Ulrich


Pfarrgemeinderatswahl 2022

Am Sonntag, den 20. März 2022 fand die Pfarrgemeinderatswahl unter dem Motto "Christ sein. Weit denken. Mutig handeln." statt.

Wir bedanken uns für Ihre Wahlbeteiligung und gratulieren den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten.


Die Ergebnisse der Wahl finden Sie hier: Ergebnisse PGR-Wahl 2022.

Friedensweltbild

Foto Berger

Wir sind dankbar und froh, dass Mathias und Helga Stampfl uns für Ihr Friedensweltbild ausgewählt haben, um es in der Pfarrkirche Prien zu zeigen.  Katholisch bedeutet ja übersetzt: allumfassend. Das Selbstverständnis der Kirche, ich darf hier auch für unsere ökumenischen Kollegen sprechen, ist, dass Kirche immer für alle da ist.

Die Hände auf dem Kunstwerk sind fast ausnahmslos ohne Schmuck und Kleidung zu sehen. Einfach die Hände, wie sie sich begegnen, fassen, festhalten. Jung, alt, kräftig, schwach, in allen Hautfarben. Hände haben für mich immer mit der Tat zu tun. Das Bild sagt für mich auch: jetzt ist die Zeit zu handeln. Ob es für die Flüchtlinge ist, für den Frieden im Kleinen oder Großen, für unsere Umwelt, für die Veränderungen in der kath. Kirche. Das alles geht aber nur gemeinsam, mit vielen Händen. Das Gedicht von Ernst Reiter, das in Lesezeichen aufliegt, bringt dies gut auf einen Punkt.

Werner Hofmann, Gemeindeleitung

Kimmst zu uns? Unsere Bewerbung für unseren neuen Pfarrer.

Die beiden Pfarrverbände Bad Endorf und Westliches Chiemseeufer stellen sich vor!

Beiträge der Gemeinden, Gruppen und Gruppierungen finden Sie auf www.kimmst.de.


Wichtige Informationen aus dem Seelsorgeteam

Alle wichtigen und aktuellen Informationen aus dem Seelsorgeteam haben wir für Sie hier zusammengetragen: Informationen aus dem Seelsorgeteam.


Informationen zur Firmvorbereitung gesucht?

Die Vorbereitung auf die Firmung findet 2022 erneut gemeinsam im gesamten Seelsorgeraum statt. Wir haben eine spezielle Webseite eingerichtet auf der alle Informationen und Termine diesbezüglich enthalten sind. 

Diese Seite lautet: https://echt.stark.jetzt

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg!


Herzliche Einladung zum Jubiläumskonzert

Wir laden Sie herzlich ein zum Jubiläumskonzert "22 Jahre Osterhammer-Orgel" in der Kirche Greimharting am 05.06.2022 um 19 Uhr.

weiter

Begegnen - besinnen - bewegen 2022

Wir laden Sie ganz herzlich ein zu den Veranstaltungen der ökumenischen Sportexerzitien „begegnen – besinnen – bewegen“ im Jahr 2022!

weiter

Herzliche Einladung zum Bibelkreis

Der Bibelkreis in Prien ist ein Angebot des Katholischen Frauenbundes Prien. Eingeladen sind Männer und Frauen jeden Alters!

 

 

weiter

VERSCHOBEN auf 2022: Lange Nacht der Kirchen

Ein weiteres Jahr muss die ökumenische Idee verschoben werden. Vertreter der katholischen, der evangelischen und der neuapostolischen Gemeinden planen eine Lange Nacht der Kirchen.

 

weiter

Beerdigungen in unserem Pfarrverband

Eine gute Begleitung und Seelsorge beim Tod eines Menschen ist ganz wertvoll und wichtig. Da ist auch angenehm, wenn alles, was organisatorisch zu bewältigen ist, möglichst unkompliziert verlaufen kann.

weiter

Fastenhirtenbrief 2022

Wir feiern miteinander Gottesdienst. Wie genau wir das machen steht auf einer eigenen Seite (Klick auf das Bild).

Aktuelle Pfarrnachrichten

Die aktuellen Pfarrnachrichten finden Sie hier.

Gottesdienste in den Altenheimen und (Kur-) Kliniken

In unseren Pfarrnachrichten waren immer auch die Gottesdienste in oben genannten Einrichtungen aufgeführt, da wir alle auch zu diesen zur Mitfeier eingeladen waren. In Zeiten der Corona-Pandemie hat sich die Situation geändert. Fast alle Altenheimen und (Kur-) Kliniken, im Bereich unseres Seelsorgeraums sind dies 10 Einrichtungen, können nach derzeitigem Stand die Feier von Gottesdiensten wieder aufnehmen, allerdings nur für BewohnerInnen bzw. PatientInnen. Daher sind sie derzeit nicht aufgeführt. Wir sind sicher, Sie haben dafür Verständnis.


Di., 17. Mai 2022
18:00 Uhr
Rosenkranz
18:30 Uhr
Beichtgelegenheit
19:00 Uhr
Eucharistiefeier
19:00 Uhr
Maiandacht
19:00 Uhr
Maiandacht des katholischen Frauenbundes in der Pfarrkirche
Mi., 18. Mai 2022
18:00 Uhr
Rosenkranz
19:00 Uhr
Eucharistiefeier
19:00 Uhr
Eucharistiefeier
19:00 Uhr
Anbetung
19:00 Uhr
Maiandacht des Obst- und Gartenbauvereins am Weinberg, bei schlechtem Wetter in der Kirche St. Salvator

Unser Erzbischof an alle Gläubigen

Viele haben sich in der ersten Juni-Hälfte gefragt, was los ist mit unserem Erzbischof und was seine Rücktrittsbitte zu bedeuten hat. Wie er jetzt an alle Mitarbeitenden im Erzbistum schreibt, hatte er sich geistlich und innerlich auf einen neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Der Papst hat anders entschieden und mit großer Bereitschaft sagt er neu Ja zu seinem Dienst hier im Erzbistum München und Freising. In einem Wort, das Sie hier finden, wendet er sich an alle Gläubigen.

Nicht alles ist abgesagt